Bildbearbeitung: Vorher-Nachher-Vergleich

Was passiert eigentlich nach dem Shooting mit euren Bildern?

 

Heute möchte ich euch einmal mit einem Vorher-Nachher-Vergleich einen Einblick in meine Bildbearbeitung geben. Diese Aufnahme von Ruby ist am späten Nachmittag entstanden. Da es schon langsam etwas schummrig wurde und der Weg zusätzlich im Schatten lag, war nicht mehr wirklich viel Licht vorhanden. Um Ruby im schnellen Lauf scharf abbilden zukönnen, musste ich die Verschlusszeit meiner Kamera außerdem sehr kurz halten, wodurch das gesamte Bild recht dunkel wurde. Also habe ich es in meinem Lieblingsprogramm Lightroom nach einem leichten Beschnitt aufgehellt, die Farben etwas verstärkt und dem Bild einen warmen Farbton verliehen, um die schöne Abendstimmung hervorzuheben. Heute würde ich es vielleicht nicht mehr ganz so gelb machen... Zum Schluss habe ich noch Rubys Gesicht und die Körperregionen aufgehellt, die durch die Gegenlichtsituation abgedunkelt waren. Alles in allem bestand die Bearbeitung aus nur wenigen Schritten, aber der Effekt ist doch enorm. Wie gefällt euch das Ergebnis?

Diese Einträge könnten dir auch gefallen:

Ein Wirbelwind aus Zypern

Winterzeit - Zeit für katzenportraits

Hundedamen mit Charakter


Kommentar schreiben

Kommentare: 0